Wie Sie Bettwanzen erkennen und nachweisen

Bettwanzen Befall nachweisen und erkennen

Sie sind winzig klein, entziehen sich geschickt Ihrer Aufmerksamkeit und sind in vielen Haushalten allgegenwärtig: Es ist nicht ganz einfach, Bettwanzen zu erkennen. Denn sie gelten immer noch als Meister im Versteckspiel. Mit bloßem Auge ist es schier unmöglich, eine Bettwanze zu entdecken. Einzig und allein Anzeichen am Körper wie bestimmte Verdachtsmomente bringen Sie auf die Schliche. In diesem Ratgeber liefern wir hilfreiche Tipps, wie Sie Bettwanzen erkennen und aus dem Schlafzimmer eliminieren.

Bettwanzen sind nachtaktive Tiere, die vorzugsweise in bewohnten geschlossenen Räumen leben.

  • Am liebsten halten sie sich in Betten und Sofas sowie in Polstern auf.
  • Aber auch in Möbelfugen,
  • im Bereich von Lichtschaltern,
  • bei Scheuerleisten und
  • in den Rändern von Tapeten fühlen sich Bettwanzen pudelwohl.
Bestseller Nr. 1
(2er-Set) Orginal Aspectek Wespenfalle zur Abwehr von Wespen, Fliegen und anderen nervigen Insekten – Perfekt für Garten, Balkon & Terasse – Hängefalle im klassischen Design (HR2931)
  • Dank der gerillten Außenkante kriechen die Bettwanzen leicht nach oben in die Falle, so dass sie erkannt und verfolgt werden können
  • Die Innenseite der Falle ist mit Talgpulver vorbeschichtet, um zu verhindern, dass die Insekten das Bett hochklettern und dass keine klebrigen Reste im Fallenbereich entstehen.
  • Ein innovatives und benutzerfreundliches Design ermöglicht Ihnen, Ihre Möbel und die Fallen direkt an die Wand zu stellen.
Bestseller Nr. 2
Zero In Bettwanzenfalle, 3 Packungen (Dauert bis zu 60 Tage, Vergifungsfrei)
  • Bettkäferfallen sorgen für Kontrolle über Gift- und Chemikalienfreiheit und töten Bettwanzen diskret und effektiv im Haushalt; Jede Falle dauert bis zu 60 Tage
  • Trap und überwachen Bettwanzenaktivität in den Schlafzimmern des Haushalts; Verwenden Sie die Fallen als Frühindikator für einen Befall oder zur Überprüfung auf wiederholten Befall
  • Bettkäferfallen sind giftig und frei von Chemikalien. Sie enthalten einen langanhaltenden Klebstoff in einem zusammenklappbaren, verriegelbaren Design
Bestseller Nr. 3
ISOTRONIC Insektenschutz Milbenschutz Milbenabwehr batteriebetrieben Insektenabwehr gegen Bettwanzen und Milben (1)
  • MILBENSTOPP MIT ULTRASCHALL - Mit einer Frequenz zwischen 40 und 42 kHz werden Impulse gesendet, die auf Milben und Bettwanzen störend wirken, ihre Fortpflanzung hemmen und die Anzahl so stetig reduzieren
  • SICHERE VERTREIBUNG - Bettwäsche, Kissen und Matratze sind ein ideales Milbenparadies. Die natürliche Milben-Vertreibung sorgt für Sicherheit im Schlaf- und Kinderzimmer und ist auch für Allergiker besonders schonend
  • EINFACHE ANWENDUNG - Batterien einsetzen (4 x AAA, nicht enthalten) und an gewünschter Stelle platzieren. Das Gerät sendet nun ein akustisches Signal in Intervallen (Je ca, 3 Sekunden Ein- und ca. 3 Sekunden Ausschaltzeit)
AngebotBestseller Nr. 4
ARDAP Fogger – Zuverlässiger Vernebler zur Ungeziefer- und Flohbekämpfung für die Anwendung im Haushalt sowie in der Tierhaltung - wirksamer Schutz für bis zu 6 Monate – 2 x 100 ml
  • Das ARDAP Anti Floh Mittel hilft effektiv den Befall aller Arten von Fliegen, Zweiflüglern und Insekten wie Flöhe, Zecken, Milben & viele mehr zu stoppen sowie diese langfristig fernzuhalten
  • Der Fogger enthält Wirkstoffe wie Permethrin, das schnell und zuverlässig das Ungeziefer abtötet sowie Pyriproxyfen, das den biologischen Entwicklungszyklus der Insekten unterbricht
  • Dank der Wirkstoffe werden alle Stadien der Entwicklung von Insekten, von deren Eiern bis hin zum ausgereiften Insekt, über 6 Monate lang wirksam bekämpft - für ein insektenfreies Zuhause!
Bestseller Nr. 5

Der Blutsauger erreicht eine Größe von einem bis 7 mm – viel zu klein, um uns direkt ins Auge zu fallen. Ihr äußerst flacher und oval-förmiger Körper hat ihnen den Spitznamen Papierflunder eingebracht.

Farblich variieren die Bettwanzen von Rotbraun bis ins Gelbbraune. Dabei verändert sich vor allen Dingen die Farbe auf dem Hinterleib, wenn eine Bettwanze erfolgreich Blut gesaugt hat. Dann schimmert sie in Schwarz. Jedes Tier besitzt insgesamt sechs Beine. Jungtiere erkennen sie an der transparenten Farbe, sodass man den Inhalt im Darm von außen erkennen kann.

 

Wie sich eine Bettwanze zum Blutsauger entwickelt?

Wer Bettwanzen erkennen möchte, sollte sich auch mit deren Entwicklung auseinandersetzen. Denn die Bedrohung durch die Blutsauger in der heimischen Atmosphäre wird oftmals unterschätzt. Dabei ist eine weibliche Bettwanze in der Lage, in einem Jahr bis zu 500 Nachkommen zu produzieren.

Die Tiere sind wirklich emsige Arbeiter. Denn sie legen ihre Eier nicht alle auf einmal, sondern Tag für Tag. Die Eier werden vor allen Dingen an schlecht zugänglichen Stellen wie zum Beispiel in Fugen und Ritzen versteckt. Hier zeigt sich nochmals die ausgeprägte Fähigkeit der Bettwanzen, wenn es um das Verstecken geht. Denn sie versuchen in nahezu unzugänglichen Stellen ihre Eier so sicher wie möglich abzulegen.

 

Wie lang ist die Entwicklungszeit einer Bettwanze?

Das Entwicklungsstadium startet bei jeder Bettwanze erst einmal mit dem Ei. Sie durchquert dann fünf unterschiedliche Larven-Stadien, bis aus dem Ei das erwachsene Tier geworden ist.

Für alle Entwicklungsstadien benötigt die Bettwanze maximal 2,5 Monate. Nicht auszumalen, wie schnell aus einem Ei ein neues adultes Tier geworden ist, das neue Eier legt. Noch dazu kann sich die Entwicklungszeit weiter verkürzen, wenn dauerhaft eine hohe Temperatur von 25°C gehalten wird und die Bettwanze die Möglichkeit hat, immer wieder Blut zu saugen. Bei gleichbleibend niedrigeren Temperaturen von zum Beispiel 18 °C hingegen benötigt eine Bettwanze für die Entwicklung zum erwachsenen Tier bis zu acht Monate. Ein Argument mehr für ein kühleres Klima im Schlafzimmer, da dies auch die Entwicklung von Bettwanzen hemmt.

Die Entwicklung stagniert vollkommen, wenn die Temperaturen bei 14°C ankommen. Auf diese Weise wird aus einem Ei niemals ein erwachsenes Tier. Ab einer Temperaturgrenze von 9°C stellen die Tiere sogar ihre Nahrungsaufnahme vollkommen ein. Dabei sind die Nahrungsaufnahme und das Blutsaugen eine Voraussetzung für das Erreichen der nächsten Entwicklungsschritte.

 

Bettwanzen erkennen – Anzeichen und Auswirkungen richtig deuten

Den eigentlichen Biss einer Bettwanze werden Sie kaum spüren, dafür sind sie viel zu klein. Ähnlich wie bei der Mücke kommt es bei jedem Biss zu einer Übertragung von Speichel in eine offene Wunde. Infolgedessen beginnen sich die Betroffenen genau an dieser Stelle zu jucken. Im Folgenden treten weitere Entzündungen auf, die sich in Form von Blasen oder roten Quaddeln bemerkbar machen.

Die Schwellung ähnelt einem Kraterrand und variiert im Hinblick auf die Reaktion. Die jeweiligen Anzeichen nach einem Bettwanzenbiss bleiben über zehn Tage, bevor diese wieder abklingen. Hat man über die gesamte Zeit hinweg Bettwanzen im Bett oder im Schlafzimmer sowie in der Wohnung und beißen diese immer wieder zu, wird man die Folgen und Auswirkungen wohl niemals einstellen.

Das wäre wohl die schlussendliche Folgerung. Dabei kommt es nun zu einer Desensibilisierung und einer trügerischen Ruhe, da sich Betroffene an ihre Blutsauger gewöhnen und immer weniger Reaktionen zeigen. Die Bettwanzen bleiben jedoch bestehen. Es kommt zu anderen Störungen und Anzeichen – gerade bei äußerst sensiblen Menschen:

  • Asthmaanfälle
  • Hautreaktionen
  • Lidschwellungen
  • Sehstörungen
  • leichte Allergien

Keine Sorge: Bettwanzen sind äußerst unangenehm. Sie übertragen jedoch keine Infektionskrankheiten.

 

Bettwanzen erkennen oder Epidemie riskieren

Wer nun denkt, Bettwanzen würden nur in einem Raum verbleiben, der irrt. Wenn man sie nicht rechtzeitig erkennt und bekämpft, gehen sie schlussendlich auf alle anderen Räume über, um sich auf das gesamte Gebäude bzw. die Wohnung auszubreiten. Das wirkt sich unwiderruflich auf die Kosten für eine professionelle Bekämpfung und Beseitigung der Bettwanzen aus. So ist es auch aus finanzieller Perspektive sinnvoll, die winzigen Blutsauger so schnell wie möglich aus dem eigenen Umfeld zu verbannen.

 

Bettwanzen aushungern?

Im Prinzip ist es nicht möglich, Bettwanzen aushungern zu lassen, indem man ihn einfach keine Nahrungsgrundlage mehr bietet. Diese Tiere können nämlich über mehrere Monate ohne Nahrungsaufnahme existieren. So ist eine professionelle Beseitigung dieser Insekten die einzige Alternative.

Wie kommen Bettwanzen ins Haus?

Nicht die eigene Hygiene und Reinlichkeit sind Schuld für das Auftreten von Bettwanzen. In den meisten Fällen sorgen

  • gebrauchte Möbelstücke oder Polster sowie
  • Spiegel oder Wandteppiche, aber auch
  • Bilder für ein Übergehen von Bettwanzen in den eigenen Haushalt.

Einer der wichtigsten Verbreitungswege sind Auslandsreisen und Aufenthalte in fremden Zimmern, in den man die Bettwanzen im Reisegepäck mit nachhause nimmt. Die blinden Passagiere fühlen sich auch bei Ihnen pudelwohl.

 

Fazit – Wie Sie Bettwanzen unbewusst uns Haus tragen?

Um Bettwanzen im Hotel oder Urlaubsland zu lassen, sollte der Koffer wenn möglich niemals auf den Boden gestellt werden – sondern auf eine erhöhte Ablagefläche. Darüber hinaus gibt es Empfehlungen des Deutschen Schädlingsbekämpfer Verbands, der allen Urlaubern den Rat gibt, die Hotelzimmer genauestens zu untersuchen und bei einem möglichen Verdachtsmoment sofort ein anderes Hotel aufzusuchen. Gerade Vogelnester gelten als Herd für Bettwanzen, über die Hausfassade und über den Hausstaub breiten sich die Bettwanzen ganz mühelos bis in das Innere des Hauses aus.