Bettwanzenfalle first response

Bettwanzen erkennen mit der Bettwanzenfalle first response

Bei Problemen mit Bettwanzen leistet die Bettwanzenfalle first response nachhaltige Hilfe beim Erkennen der Bettwanzen. Es handelt sich um ein langfristig wirksames und dezentes Mittel zu Abwehr der Schädlinge.

First Response Bettwanzen Falle

Bettwanzenfalle first response

First Response Bettwanzen hier kaufen

 

Bettwanzen sind blutsaugende Schädlinge. Sie gelangen über benachbarte Taubennester in die Nähe der Menschen. Weiterhin ernähren sie sich von dem Blut von Haustieren. Sie kommen in den Schlafbereichen gleichwarmer Lebewesen vor. Im Lauf der Evolution passten sie sich dem Menschen an.

Sie kommen über mehrere Monate ohne Nahrung aus und sind im erwachsenen Alter gegen thermische Einwirkungen resistent. Mit bloßem Auge erkennen wenige Menschen die Wanzen. Jedoch nehmen die Bewohner in befallenen Räumen einen penetranten, süßlichen Geruch wahr.

 

 

Bettwanzen in der Nähe des Menschen mit der  first response Bettwanzenfalle  nachweisen

Die besondere Problematik liegt in der hygienischen Gefahr, die von den Tieren ausgeht. Seit ihrer Entdeckung fanden Mediziner zahlreiche, schwerwiegende Krankheiten, welche die Tiere übertragen. Menschen nehmen die Folgen des Befalls in Form von Stichen auf den Extremitäten wahr. Der Speichel der Tiere erzeugt zeitversetzt einen heftigen Juckreiz und hält bis zu einer Woche an. Immungeschwächte Personen erleiden Entzündungen auf der Haut oder in einem späteren Stadium neurologische Störungen.

 

Um gesundheitliche Probleme zu verhindern, bedarf es einer komplexen Vorsorge und schneller Eingriffe. Die Bettwanzenfalle first response arbeitet mit moderner Technik, um Bettwanzen zu beseitigen und rechtzeitig dagegen vorzugehen. Sie besteht aus mehreren Komponenten, die den Tieren ihre Lebensgrundlage entziehen. Insbesondere Viren und Bakterien übertragen sich beim unsachgemäßen Bekämpfen der Bettwanzen. Das gilt für das Zerquetschen oder den unvorsichtigen Kontakt mit Ausscheidungen der Schädlinge. Krankheiten, wie Hepatitis oder Aids sowie das Q-Fieber sind die Folge.

 

Zwei Wege der Bekämpfung – Erkennen und Beseitigen

Der Vorteil liegt darin, dass das enthaltene Gerät die Tiere frühzeitig erkennt und selbstständig gegen sie vorgeht. Das Paket besteht aus:

  • einem elektrischen Gerät,
  • Pheromon-Ampullen,
  • Klebefolie,
  • Köder.

Der Verwender der Falle benutzt sie zunächst, um Befall in den eigenen vier Wänden festzustellen. Sodann entfernt es die Schädlinge pop over to this web-site. Die Arbeit mit Gerüchen steht im Mittelpunkt. Zu diesem Zweck sendet das Gerät Pheromone aus. Bettwanzen vermehren sich, indem sie sich mit Pheromonen anlocken. Die Bettwanzenfalle handelt in gleicher Weise und verbannt die Tiere auf ein Fangkissen.

 

Die Köder senden den exakten Geruch der natürlichen Nahrungsquelle aus. Die Fangkissen bewirken eine dezente und nachhaltige Überwachung der Tiere. Nach dem erfolgreichen Anlocken tauscht der Anwender das Kissen aus. In der Folgezeit alarmiert das Gerät ihn, wenn erneuter Befall auftritt. Ein Köder reicht für einen Zeitraum von zwei Wochen aus. In diesem Zeitraum reduziert sich der Befall und verschwindet. Ein hygienisches Schlafumfeld verhindert Erkrankungen und gibt den Bewohnern ein sicheres Gefühl. Diese Bettwanzenfallen sind effizient, da sie den Tieren den Grund ihrer Vermehrung entziehen. Die Köder senden eine derart starke Pheromonkonzentration aus, dass das Anlocken unter den Tieren entfällt.

 

 

Wo kommt die Falle zum Einsatz?

Neben den klassischen Bereichen, wie dem Schlafzimmer oder dem Kinderzimmer kommen angepasste Bettwanzen an weitern Orten vor. Hotelzimmer bieten aufgrund der wechselnden Bewohner mit unterschiedlichen Blutgruppen ein beliebtes Terrain. Die Bettwanzen nisten sich in Nischen und Ecken ein und warten auf Nahrungsquellen. Nähte, Möbelritzen und Matratzen sind zudem Ablageplätze für die Eier der Wanzen. Ferner sammeln sich die Schädlinge in Ställen und Textilien an. Es gilt, die Falle nah potenzieller Quellen aufzubauen. Aufgrund der geringen Größe und der simplen Montage eignet sich das Objekt für alle sensiblen Bereiche.

 

Die Vorteile gegenüber anderen Methoden

Das traditionelle Ausrotten von Bettwanzen geschah mittels Gaseinleitungen. Das Personal begaste den gesamten Raum. Daraufhin war er für lange Zeit nicht zu nutzen. Darüber hinaus gerieten Sprüh-Pestizide in Verruf, da sie der menschlichen Gesundheit nicht zuträglich waren. Die moderne Technik bietet mit der Bettwanzenfalle first response eine verträgliche und diskrete Maßnahme.

 

Darüber hinaus erfordert sie kein weiteres Einschreiten und verhindert den Befall für einen langen Zeitraum. Mit früheren Methoden war ein erneuter Befall nicht ausgeschlossen. Jetzt reguliert sich die Situation selbst. Der umweltfreundliche Aspekt überzeugt Fachanwender. Durch das mehrfache Nachfüllen entsteht keine zusätzliche Umweltlast. Der Umgang mit chemischen Komponenten sowie der Einsatz von technischen Schädlingsbekämpfungs-Methoden erfordern Sachkenntnisse und Vorsicht.

 

Die Bettwanzenfalle first response erfüllt die Anforderungen an moderne Schädlingsbekämpfungs-Maßnahmen. Sie eignet sich für die typischen Befalls-Orte und wirkt über einen langen Zeitraum.

Schreibe einen Kommentar